Schmelzendes Eis
Schmelzendes Eis
Autor: Elisabeth Johns
Publish: 04/12/2020
Verlag: Tektime
Übersetzer: Sabine Weiten
Format: ebook, Paperback
ASIN: B08PS9GMT1
Seiten: 228
Land: Deutschland
Sprache: Deutsch
Abmaße: 15.24 x 1.47 x 22.86 cm
File size(e-book): 1093 KB
Bewertungen: Tolle kurzweilige romantische Geschichte - nett zu lesen. Happy End garantiert, alles wie erwartet, gutes Buch und in kürzester Zeit durchgelesen
Sternebewertungen:
4.0 rating
Buch URL: Jetzt kaufen
Beschreibung:

Ein verbitterter Duke geht auf Brautschau, allerdings auf eine Art und Weise, wie sie vor Generationen üblich war - durch seinen Anwalt. Eine Schönheit der Londoner Gesellschaft, die bislang jeden Antrag abgelehnt hatte, hält angeblich nach einem Duke Ausschau. Sie weist seinen unpersönlichen Heiratsantrag ab und ist danach trotzdem gezwungen, seine Gesellschaft jeden Tag zu ertragen!

 

Wie auch ihre Drillingsschwestern ist Lady Beaujolais Winslow eine gefeierte Schönheit, aber nach fünf Ballsaisons sucht sie immer noch nach einem annehmbaren Partner. Da ihr Vater sich weigert, sie in eine Vernunftsehe zu zwingen, geht das Gerücht in der Londoner Gesellschaft um, dass sie auf einen Duke wartet. Benedict Stanton, Duke of Yardley, hatte sich geschworen nie wieder zu heiraten, nachdem seine erste Ehe mit einer skandalösen Scheidung endete

Für fast zehn Jahre hat er sich auf seinen Landsitz zurückgezogen hatte und sich so den Ruf eines kaltherzigen Eigenbrötlers eingefangen. Ohne einen Erben würde sein Herzogtum an die Krone fallen, daher geht er jetzt doch auf Brautschau, allerdings auf eine Art und Weise, wie sie vor Generationen üblich war - durch seinen Anwalt. Als Lady Beaujolais einen dieser unpersönlichen Anträge des Dukes erhält, lehnt sie ihn umgehend und sehr erbost ab.

Zu diesem Zeitpunkt weiß sie noch nicht, dass sie seine Gegenwart schon bald täglich ertragen muss ...

elisabeth johns
Über den Autor/die Autorin:

Die internationale Bestsellerautorin Elizabeth Johns war zunächst eine begeisterte Leserin, bevor sie eher widerwillig zum Schreiben konvertierte. Es war Jane Austens kluger Witz und ihre einzigartigen Formulierungen in der „erzwungenen“ Schullektüre Stolz und Vorurteil, die Johns süchtig machten. Als sie keine Bücher ihrer Lieblingsautorin mehr zur Verfügung hatte, beschloss sie, sich selbst an einem Regency-Liebesroman zu versuchen und begann zu schreiben. Ihre Reise ins Verlagswesen begann mit der Veröffentlichung von Surrender the Past, Buch eins der Loring-Abbott-Serie. Johns erhebt keine Ansprüche auf Austens Witz, hofft aber trotzdem, dass die Leser amüsiert lachen und etwas Freude an ihrem Geschriebenen finden.