corona virus covid 19 monalisa

Corona Virus Covid 19 und kein Ende

Covid 19 und die Folgen

Wie heißt es so schön? Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem. Dieser widerliche Corona Virus hat das Leben von uns allen durcheinander gebracht. Wenn man Glück hatte. Viele Leben wurden leider ausgelöscht und mein Herz geht aus an alle und jeden, die Mütter, Väter, Kinder, Brüder, Nichten, Neffen, beste Freunde, alte und neue Bekannte, Nachbarn und Freunde verloren haben. So viele Kerzen kann keiner anzünden 🙁

Die Welt blieb stehen. Was Umweltaktivisten und Politiker nie auf die Reihe bekommen haben, das Virus hat es geschafft. Man konnte regelrecht hören, wie bei dem alten Erdball die Bremse gezogen wurde und alles knirschend anhielt.

Das Corona Virus tötet weltweit tausende von Menschen

Dann war es still. Unterbrochen von dem Wehklagen über tote, geliebte Menschen, überschwemmt von tausenden und abertausenden Tränen. Die Natur konnte durchatmen, man hörte nicht viel außer dem Gesang der Vögel, der einmal nicht von Auto oder Flugzeuglärm übertönt wurde. Die Straßen waren leergefegt, nicht nur ohne Menschen, sondern auch ohne Müll.

Ärzte und Krankenpfleger arbeiten immer noch über den Rand der Erschöpfung hinaus.

Und jetzt?

Die neue Normalität

Die meisten Länder streben eine Rückkehr zur Normalität an. Aber was ist schon normal? Wollen wir wirklich das alte “Normal” wieder haben? Das, wo die Luft schlecht ist, die Flüsse dreckig und die Tiere immer weniger werden und wir im Müll ersticken?

Einige Länder versuchen langsam, mit Sinn und Verstand die Ausgangssperren aufzuheben, mit der Sicherheit der Menschen im Fokus.

Und dann gibt es natürlich noch diejenigen, die aus dem Leid der anderen ihren Profit schlagen, die auf Gedeih und Verderb so schnell wie möglich wieder alles beim Alten haben wollen. Menschenleben? Pfft, solange das Geld stimmt, wen interessieren Menschen? Wen interessiert die Natur?

Folgen für die Allgemeinheit

Menschen sterben wie die Fliegen und was macht der Rest der Bevölkerung? Sie horten Klopapier. Geht es noch bescheuerter? Direkt gefolgt von Lebensmitteln. Und wer blieb auf der Strecke? Richtig. Die, die es sich nicht leisten konnten zu horten. Tafeln und Foodbanks standen plötzlich vor dem Problem, dass sie den Notleidenden nicht mehr unter die Arme greifen konnten, weil es keine Lebensmittelspenden mehr gab. Hauptsache mit geht es gut, was gehen mich die anderen an …

Selbst hier oben auf der Insel habe ich Szenen im Supermarkt sehen können oder aus erster Hand erzählt bekommen, dass ich schon fast eine Gehirnerschütterung vom Kopfschütteln bekam. Dass sie sich nicht um ihr blödes Klopapier geprügelt haben, war auch alles. Obwohl es mehrfach schon zum Handgemenge kam, das muss man sich mal vorstellen.

Folgen für Geschäfte, groß und klein

Die Coronavirus Epedemie hatte natürich auch Auswirkungen auf die Industrie und den Handel. Ich habe selbst mit den Auswirkungen zu tun. Noch habe ich ja meinen Teeladen,  den Hebridean Tea Store. Diesen durfte ich relativ schnell und zackig schließen.
Dabei hatte ich noch Glück im Unglück, da ich finanzielle Hilfe vom Staat bekam. Dass das Corona Virus die Wirtschaft über den Haufen wirft, war schnell abzusehen, daher kamen, wenn auch zögeernd, finanzielle Hilfspakete.
Ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich seit März bzw. April ohne Einkommen da stehe. Das, was ich über die Online Verkäufe einnehme, deckt gerade so die laufenden Kosten. An Profit ist nicht zu denken.
Tourismus war immer ein hoher Einkommensfaktor bei mir. Da ist dieses Jahr nicht dran zu denken. Es sollte unser Jahr werden: alle Renovierungen abgeschlossen, alle großen Rechnungen bezahlt. Und dann kam Covid 19 …

Für viele andere sieht es noch schlimmer aus. Die ganzen Bed and Breakfast, Hotels etc.  Viele sind in Konkurs gegangen. Nicht jeder kann von zuhause aus arbeiten, viele haben ihre Jobs verloren.

Es gibt immer solche und solche

Es fällt mir schwer, bei dem Thema ruhig zu bleiben, sachlich zu bleiben und nicht politisch zu werden. Wenn ich ganz ehrlich bin, ich kann es eigentlich nicht, weil ich so unglaublich wütend bin.

Menschen sterben, Krankenhauspersonal und Ärzte arbeiten unter subobtimalen Arbeitsbedingungen und es gibt allen Ernstes Vollpfosten, die sich beschweren, weil sie nicht ins Pub können oder zum Friseur. Ehrlich, mir verschlägt es die Sprache, was wirklich nicht oft vorkommt. Bei vielen hat das Corona Virus wirklich das Schlimmste herausgebracht. So viel Egoismus, soviel Dummheit und Ignoranz.

Ich muss einmal mehr an das Zitat von Albert Einstein denken:

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

… auch wenn Einstein es vermutlich nie so gesagt hat, falls er es überhaupt gesagt hat 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.